Corona-Epidemie

Zur Begrenzung der Infektions-Möglichkeiten mit dem Corona-Virus haben die politischen Entscheidungsträger unseres Landes auch Zusammenkünfte in Kirchen verboten und empfohlen, direkte soziale Kontakte zu vermeiden. Wir sind uns als Gemeindeleitung darin einig, dass wir die Maßnahmen unterstützen wollen. Uns ist bewusst, dass dies ein besonderer Eingriff in unser Gemeindeleben ist. Wir sind aber davon überzeugt, dass unser Verzicht auf die gewohnte Gemeinschaft ein glaubwürdiger Ausdruck der Solidarität mit den Kranken und Gefährdeten ist.

Wie geht es weiter?
Das Gemeindeleben soll weitergehen durch …

Gebet: Wir bitten alle, füreinander und für alle Verantwortlichen in Politik, Wissenschaft und Medizin zu beten, dass sie in den nächsten Tagen und Wochen weise Entscheidungen treffen! Wir beten für eine Eindämmung der Pandemie und einen möglichst sanften Verlauf weltweit!

Ermutigung: Wir ermutigen dazu, kreative Wege zu finden, Menschen zu unterstützen, telefonisch, per Chat oder Postkarten. Lasst uns gerade in dieser Zeit, wo so mancher alleine zu Hause sitzt, aufeinander achten. Wir können diese Herausforderung als eine Chance wahrnehmen, Gott und einander besser kennenzulernen und zu unterstützen.

Hilfe: Es gibt bereits viele gute Unterstützungs-Strukturen in den Familien und über die bestehenden Kleingruppen und Hauskreise. Die sollten unbedingt genutzt werden. Bei all dem möchten wir betonen, dass es wichtig ist, dass alle sich verantwortungsbewusst an die Verhaltensvorgaben des Robert-Koch-Instituts halten.

Austausch: Jede Woche zum Wochenende verschicken die Pastoren eine Mail mit einer Andacht und aktuellen Informationen aus der Gemeinde und stellen in der Wochenmitte und am Wochenende ermutigende Gedanken zum Anhören auf die Internetseite.

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1,7

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Aus der Bildergalerie

  • Mauer-Radtour
  • 100-Jahrfeier
  • Mauer-Radtour